Direkt zum Inhalt

Anlagestrategie


Der Suisse Romande Property Fund konzentriert sich in erster Linie auf "Core" und "Core Plus" Immobilien, wobei selektiv wertschöpfende oder opportunistische Immobilien erworben werden können, mit dem Ziel, durch Wertsteigerung des Portfolios und kontinuierliche Ertragsentwicklung nachhaltige langfristige Renditen zu erzielen. Daher wurden die folgenden Anlagekategorien ermittelt:

Bestehende und neue Immobilien

Core
Dazu gehören Immobilienobjekte mit aussergewöhnlicher/erstklassiger Lage. Bei den Objekten im Anwendungsbereich handelt es sich um qualitativ hochwertige Gebäude in Verbindung mit bonitätsstarken Mietern und damit mit einem geringen Mietausfallrisiko.

Core Plus
Sie umfasst Immobilien, die den Kriterien des Core Investment Style entsprechen und über ein hohes Entwicklungspotenzial verfügen. Die Mietverträge sind kurzfristiger Natur.

Value added
Immobilien im Umfang werden durch eine gute bis sehr gute Lage qualifiziert. Eine relevante Rolle spielen die Komponenten der Wertsteigerung. Die zu berücksichtigenden Wertschöpfungsmerkmale können sein:
(i) Physische Verbesserung des Vermögenswertes, die es ermöglicht, höhere Erträge zu erzielen (z.B. Schaffung neuer Nutzflächen).
(ii) Erwerb von Vermögenswerten, die kurzfristig saniert und/oder geleast werden müssen.
(iii) Sanierung des Altbaus nach institutionellen Standards der Klasse A
(iv) Erwerb von Miet-Einfamilienhäusern und deren Umbau in Mehrfamilienhäuser
Wertsteigernde Immobilien könnten höhere Renditen ermöglichen und können nach der Neupositionierung in einem liquiden Kernanlagemarkt verkauft werden.

Opportunistisch
Dieser Stil umfasst unter anderem insbesondere Immobilien mit erhöhtem Renovierungs- und Neupositionierungsbedarf sowie mittlerem bis hohem Mietausfallrisiko. Das Risikoprofil solcher Immobilien ist erhöht und hat auch einige spekulative Elemente.

Projekte in Entwicklung

Mittelfristig wird der Fonds seine Bauprojekte schrittweise weiterentwickeln, um seinen Anlegern die Möglichkeit zu bieten, von der Wertschöpfung der zugrunde liegenden Investition zu profitieren.